Was ist Shibari?

Wörtlich übersetzt bedeutet es auf Japanisch „Fesseln“ oder auch „Verschnüren“.
Shibari bedeutet ästhetisch sinnliche Fesselungskunst, Erotik und Ästhetik in einem Wort.

--------

Shibari (jap. 縛り, dt. „Festbinden; Fesseln“, auch als Japan-Bondage bekannt) ist eine erotische Kunst des Fesselns, die sich in Japan aus der traditionellen militärischen/polizeilichen Fesseltechnik Hojōjutsu entwickelt hat.

In Japan selbst spricht man in diesem Zusammenhang häufig von Kinbaku (緊縛, „straffes Festbinden; straffes Fesseln“). Der bloße Begriff „Shibari“ bezeichnet dort das „Binden, Schnüren“ allgemein und auch im übertragenen Sinne wie bei „vertraglicher Bindung“.

Auszug aus Wikipedia : https://de.wikipedia.org/wiki/Shibari

--------

Wieso Shibari (Bondage)?

In vielen Beziehungen ist das Sexualleben Routine geworden. Durch den Film „Shades of Grey“ wird das Tabuthema Bondage bzw. Fesselungen erstmal einem breiten Publikum zugänglich gemacht bzw. auf die öffentliche Bühne gestellt. Shibari Fesselungen erweitern Ihr (Sexual-)Leben um eine neue, spannende Komponente! Zusammen mit Ihrem Partner erleben Sie schöne intime und vertrauliche Momente miteinander.

Das Gefühl von Macht, Vertrauen, Wehrlosigkeit, Erotik und Unterwerfung macht den Reiz aus! Die in Partnerschaften häufig fehlende Kommunikation und Zeit, das Miteinander, gegenseitige Wertschätzung und Empathie, Sinnlichkeit und Aufmerksamkeit sind genau die Werte, die wir uns in einer guten Partnerschaft wünschen und die Shibari ermöglicht und fördert.

Es gibt zahlreiche Methoden und Techniken jemanden zu fesseln- von einem einfach Knoten bis hin zur Ganzkörperfesselung ist alles möglich und machbar. Shibari Bondage soll nicht nur eine technische Fesselung darstellen- es unterstreicht die Schönheit des (weiblichen) Körpers und legt dabei fast perfektionistisch Wert auf Präzision, Symmetrie und Ausdruck.

Shibari ermöglicht ein vollkommen neues Erleben der eigenen sexuellen Gefühlswelt für sich und den Bedürfnissen des Partners. Shibari - eine Kunst, die euch fesseln wird!

Sinnlichkeit
100%
Spannung
100%
Erotik
80%
Diskretion
100%

Hagen Alkis - Inhaber Shibari Münster

Besser fesseln als in Fifty Shades of Grey! Lasst Euch von mir in die Welt des Shibari entführen...

Von November 2018 bis März 2019 möchten wir bis zu 4 Paare im japanischen Shibari Seilbondage ausbilden.
Ihr lernt zusammen mit anderen Teilnehmern in einer festen Kleingruppe von November bis März eine ganze Reihe von Fesselungen, Theorie und Wissen rund um die japanische Fesselkunst.

Dabei gehen wir auf 3 Säulen des Shibari ein: Theorie, Technik und emotionales Fesseln mit Einflüßen aus dem Osada Ryu und dem Yukimura Ryu ( 2 der wichtigsten Stilrichtungen im Shibari).

Die Seilschule Shibari beinhaltet dabei:

  • 10 Kurstermine a 2- 2,5h Stunden
  • Kurstermine jeweils sonntags von 18.00-20.00h (um frühzeitiges Erscheinen ab 17.45h wird gebeten)
  • 3 Shibari Juteseile a 8m sind in der Kursgebühr enthalten
  • Erklärung und Betreuung von Fesselungen in Theorie und Praxis
  • kostenlose Online Tutorials bzw. Videoanleitungen werden euch helfen die Lerninhalte aus den Kursen zu Hause zu wiederholen
  • einfallsreiche und kreative Übungen
  • moderne Pädagogik und Didaktik anhand von digitalen Medien wie Power Point Präsentationen, Bildern und Videos

Thematische Aufteilung im Detail:

Theorie:

Zu Beginn der Kurse widmen wir uns ca. 20-30 Minuten einem Thema aus den folgenden Bereichen:

  • Materialkunde
  • Anatomie und medizinische Problematiken
  • Sicherheitsaspekte
  • Geschichte des Shibari
  • Stilrichtungen im Shibari
  • Knotenkunde
  • Begriffsdefinitionen und Philosophien (Bspw. Ipponawa, Ichinawa, Aibunawa und und und …)

Technik:

  • Varianten das Seil vorzubereiten und Zusammenzulegen
  • Seilführung und dominante Partnerführung (Sappoku)
  • Bewegen und Fesseln als devoter Partner
  • Hand- und Fußfesselungen
  • Hüftfesselungen
  • Oberkörperfesselung ( Takate Kote 2 Seil und 3 Seile)
  • Semisuspension ( Teil- Hängebondage)
  • Beinfesselung Futumomo

Emotionales Fesseln:

  • Wie und warum fessele ich meinen Partner?
  • Wie gehe ich mit meinem Partner um?
  • Herangehensweisen beim Fesseln
  • nonverbale Kommunikation und die Wichtigkeit von Rückmeldung und Reflexion
  • das Bewegen des Partner in der Fesselung
  • Bedürfnisse beim Fesseln

Zudem wird es in den Kursen regelmässig Übungen innerhalb der Gruppe geben, um ein Lernkonzept zu verdeutlichen oder zu praktizieren.

Getreu dem Motto „erst wenn man die Technik verstanden hat, kann man sich auf die eigenen Bedürfnisse und die der Partnerin einlassen“ möchten wir euch ermutigen ein vollkommen neues, erotisches Freizeitprogramm mit eurem Partner bei Shibari Münster zu starten.

Bei uns muss niemand alleine fesseln! Du hast keinen Partner / keine Partnerin? Wir helfen dir mit der Suche!

Zahlung:

Bis 14 Tage vor Kursbeginn ist die Hälfte der Kursgebühr zu entrichten. Ab dem 3.Kurstermin wird erst der Restbetrag angewiesen. Nach Absprache sind auch individuelle Zahlungsmöglichkeiten denkbar.

Kurstermine: (jeweils von 18.00h- 20.00h)

  • Erster Termin: Sonntag, 4.11.2018
  • Zweiter Termin: Sonntag, 18.11.2018
  • Dritter Termin: Sonntag, 02.12.2018
  • Vierter Termin: Sonntag, 16.12.2018
  • Fünfter Termin: Sonntag, 06.01.2019
  • Sechster Termin: Sonntag, 20.01.2019
  • Siebter Termin: Sonntag, 03.02.2019
  • Achter Termin : Sonntag, 17.02.2019
  • Neunter Termin: Sonntag, 03.03.2019
  • Zehnter Termin: Sonntag, 17.03.2019