Webzylla

Erstellung & Programmierung von professionellen Webseiten inklusive responsiver Optimierung.

Salamander Design

Logoerstellung, Erstellung von Drucksachen (Geschäftsausstattung, Flyer, Broschüren u.v.m.) oder Gestaltung und Programmierung von Webseiten - alles aus (Designer-)Hand.

JOYclub

Lass dich Anregen, suche den Austausch und lebe deine Lust in deiner sexpositiven Community.

Workshop: Einstieg ins Shibari Bondage

Der ideale Workshop für Anfänger und Bondage-Interessierte. Hier werden die Grundlagen des Shibari Bondage vermittelt und Grundtechniken für zu Hause erlernt. Hemmungen und Vorurteile gegenüber Bondage werden aufgebrochen und die Kunst des Shibari dargestellt.

In ruhiger, lockerer Atmosphäre vermittele ich dabei alles Wissenswerte über Seile, Knoten aber auch Gefahren und Risiken. In der Kleingruppe gehe ich auf die einzelnen Teilnehmer individuell ein und liefere Hilfestellung bei Beispielfesselungen und Techniken. Nach diesem Kurs fesselt ihr besser als in Shades of Grey!

Ein Rollentausch von fesselenden und gefesseltem Partner ist nicht möglich.

Diskreter Paar-Workshop

In diesem inviduellem Paarkurs seid ihr die einzigen Teilnehmer!

In  privater und ruhiger Atmosphäre bei Euch oder in meinem Shibari Studio zeige ich euch Beiden das kunstvolle Shibari Bondage. Dabei gehe ich auf besondere Wünsche und Vorstellungen des Paares ein und bringe euch die Grundlagen des Shibari-Bondage bei: Material und Seilkunde, Knotenkunde und Grundtechniken sowie Sicherheitsaspekte bei Fesselungen. Im Paar-Workshop gehe ich speziell auf die Spielarten Dominanz/Devotheit ein und das erotische, sinnliche Spiel des Shibari und zeige euch, wie ihr das in euer Liebesleben einbaut.

Workshop: Ausbildung zum Rigger (Fessler)

In einer privaten Stunde erkläre ich euch meine Seil- und Fesselkünste und lege den Schwerpunkt ganz auf den einzelnen Teilnehmer. In individueller Beratung werden von einfachen Grundtechniken, Schmuckbondages, Oberkörperfesselungen bis hin zu aufwendigeren Hängebondages erklärt. Ich zeige Dir alles rund um Shibari Bondage, Schmuckbondages, Fesselungen oder wie du deinen Partner mittels Dominanz und Seilen wehrlos machen kannst. Der Workshop findet bei mir oder dir zu Hause statt.

Workshop: Hängebondage (Suspension)

Hängebondages betrachten viele Shibari- Interessierte als das „Nonplusultra“ im Bondage. Es sieht fantastisch aus und die Wirkung einer Hängebondage auf Rigger und Model ist unverkennbar. Viele Fotografen interessieren sich für Aufnahmen einer schwerelosen, gefesselten Person ohne Bodenkontakt. Doch damit sind viele technische und körperliche Risiken einhergend. Der Fessler muss schnell, sicher und situationsgerecht Handeln können und übernimmt direkte, unmittelbare Fürsorge für seine Partnerin.

Dieser Workshop richtet sich an Alle, die ihre Fähigkeiten erweitern wollen und bereits Erfahrungen im Shibari Bondage haben. Die Kursteilnehmer erlernen unter Anleitung  [i]Schritt für Schritt[/i] das selbstständige Schweben lassen des Partners in einer Hängebondage und aufwendigeren Fesselungen.

Workshop: Teil-Hängebondage

Im Workshop Teil-Hängebondage wird die Oberkörperfesselung Takate Kote aus dem Vorkurs wiederholt und Unsicherheiten besprochen. Der Kurs richtet sich an Alle, die ihre Fähigkeiten erweitern wollen und bereits Erfahrungen haben. Die Kursteilnehmer erlernen unter Anleitung  Schritt für Schritt das selbstständige Schweben lassen des Partners in einer Teil-Hängebondage und aufwendigere Fesselungen.

Workshop: Takate Kote 3 Seile nach Osada Ryu

Die Oberkörperfesselung Takate Kote (TK) gilt als einer der wichtigsten und detailreichsten Fesselungen im Shibari Bondage.

Der Takate Kote mit 3 Seilen ( TK3) aus dem Osada Ryu ist in seiner Komplexität und Wirkung nochmal ein deutlicher Sprung zum TK2. Der Wissenstand vom TK2 zum TK3 erhöht sowohl für das Model als auch für den Rigger das Verständnis, die Sicherheit und die technischen Anforderung für eine der komplexeren Fesselungen.

Der Takate Kote bildet bei vielen Shibari Workshops  die Voraussetzung einer Hängebondage.

Seile und Seilzubehör können vor Ort geliehen oder gekauft werden. Der Workshop eignet sich für fortgeschrittene Fessler/ Rigger und Absolventen meines Workshops Takate Kote 2 Seile aus dem Osada Ryu. Wenn ihr nicht sicher seid, ob der Workshop für euch geeignet ist, schreibt mich gerne an!

Absolventen meines Workshops erhalten zudem kostenlosen Zugriff auf mein Tutorial Video „Der TK 3“ (Wert 50€) für Wiederholungen für zu Hause. Fotos und Mitschriften sind in diesem Kurs erlaubt.

Kleidung:

Für den/die Gefesselten - enge Kleidung wie Thermounterwäsche oder Leggings empfiehlt sich, keine BHs da diese Einschnüren können.

Für den Fessler / die Fesselnde - lockere,gemütliche Kleidung

Umziehmöglichkeiten sind vorhanden! Bitte keine Fetischwear oder Clubwear.

 

Workshop: Takate Kote 2 Seile

Die Oberkörperfesselung Takate Kote (TK) gilt als einer der wichtigsten und detailreichsten Fesselungen im Shibari Bondage. Jeder, der sich weitergehend mit Shibari beschäftigt kommt irgendwann an den Punkt, einen TK fesseln lernen zu wollen.

Der Takate Kote ist in seiner „Standardausführung“ ein sehr gutes Repetitorium der bisher gelernten Seiltechniken und vereint Seilführung, Seilspannung, Frictions (Tome) als auch weitere wichtige technische Grundprinzipien im Shibari.

Der TK bildet bei vielen Shibari Workshops die Voraussetzung einer (Teil-)Hängebondage.

Der Workshop Takate Kote richtet sich an fortgeschrittene Rigger/Fesselinteressierte, die bereits Erfahrung im Shibari Bondage gesammelt haben oder auch an Absolventen meines Anfänger-Workshops im Shibari Bondage.

Absolventen meines Workshops erhalten zudem kostenlosen Zugriff auf mein Tutorial Video „Der TK 2“ (Wert 50€) für Wiederholungen für zu Hause. Fotos und Mitschriften sind in diesem Kurs erlaubt. Seile und Seilzubehör können vor Ort geliehen oder gekauft werden.

Zielgruppe:

– fortgeschrittene Fessler /Rigger
– Absolventen meines Anfängerkurses

Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob der Workshop für euch geeignet ist, schreibt mich gerne an.

Kleidung
– Lockere Kleidung zum Fesseln, enge Kleidung wie Body, Leggins oder enganliegende Sportkleidung.