Blog Shibari Münster

Die menschliche Sehnsucht nach Verbundenheit: Eine Betrachtung von Bondage

Liebe und Verbundheit zueinander dürfen auch beim Bondage nicht fehlen

 

Die Suche nach Verbundenheit ist ein zutiefst menschliches Bedürfnis, das verschiedene Formen annehmen kann. Eine unkonventionelle, jedoch faszinierende Ausdrucksform dieser Sehnsucht ist das Phänomen des Bondage. Bondage bezieht sich auf eine erotische Praxis, bei der eine Person gefesselt, fixiert oder eingeschränkt wird. Auf den ersten Blick mögen Verbundenheit und Bondage gegensätzlich erscheinen, doch eine nähere Betrachtung zeigt, dass beide Elemente tiefe emotionale Verbindungen und Intimität zwischen Partnern fördern können.

Der Wunsch nach Verbundenheit ist ein grundlegendes menschliches Bedürfnis, das in verschiedenen Lebensbereichen eine Rolle spielt. In zwischenmenschlichen Beziehungen streben Menschen danach, sich verstanden, akzeptiert und geliebt zu fühlen. Diese emotionalen Verbindungen sind entscheidend für das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit. Bondage wird jedoch oft mit sexuellen Praktiken verbunden, die Fesseln und Kontrolle beinhalten. Doch in vielen Fällen geht es dabei nicht nur um die physische Fixierung, sondern auch um das tiefe Vertrauen und die emotionale Hingabe zwischen den Partnern.

Bondage kann als eine Form von Intimität betrachtet werden, die über das rein Körperliche hinausgeht. Die Verwendung von Fesseln oder anderen Einschränkungen erfordert ein hohes Maß an Kommunikation und Vertrauen zwischen den Partnern. Es ermöglicht, die Grenzen der eigenen Komfortzone zu erkunden und gemeinsam neue zu teilen. Die dabei entstehende emotionale Verbundenheit kann intensiv sein und zu einer tieferen Beziehung führen.

Es ist wichtig zu betonen, dass Bondage nicht für jeden geeignet ist und stets auf einvernehmlicher Basis stattfinden sollte. Kommunikation über Wünsche, Grenzen und Zustimmung sind entscheidende Elemente dieser Praktiken, um sicherzustellen, dass sich alle Menschen wohl und respektiert fühlen.

Ich hoffe, dieser Artikel verdeutlicht die Verbindung zwischen Verbundenheit und Bondage, dass die menschliche Suche nach Nähe und Intimität vielfältige Ausdrucksformen annehmen kann. Obwohl Bondage als unkonventionell betrachtet wird, zeigt es doch, dass tiefe emotionale Bindungen auch durch ungewöhnliche Wege gestärkt werden können, vorausgesetzt, dass die nachhaltige einander mit Respekt und Verständnis begegnen.

Pflege- und Sicherheitshinweise für Shibari Münster Seile

Lieber Kunde, liebe Kundin,

vielen Dank für den Kauf deine Bestellung und dein Vertrauen!

Unsere Seile bestehen aus 100% Naturhanfseilen. Für einen langlebigen Gebrauch und ein tolles Fesselerlebnis hier einige Pflegehinweise:

1.Seile ölen

Unsere fesselfertigen Seile werden vor dem Versenden leicht mit dermatologisch getestetem Mandel-Öl eingeölt. Dadurch erhalten Sie eine höhere Geschmeidigkeit, bessere Elastizität und einen angenehmen Geruch. Bei intensiver Nutzung solltet ihr eure Seile ca. 1x pro Monat nachölen. Nehmt hierfür ein nicht-ranzig werdendes Öl wie z.B. Sonnenblumenöl.

Wir nehmen dazu ein leicht geöltes Mikrofasertuch und ziehen das Seil 2mal der Länge nach durch das Tuch- hin -und zurück. Lieber weniger Öl nehmen als zu viel- sonst ist das Seil überölt und hin.

2. Lagerung

Wir lagern die Seile im geölten Zustand frei an der Luft bzw. in luftdurchlässigen Jutebeutel o.vgl.

Bitte die Seile nicht in Plastiktüten parken- denn dann werden die Seile mit der Zeit übel riechen aufgrund der Hautkeime, die durch die Benutzung auf eure Seile übergehen und sich unter luftdichten Bedingungen weitervermehren.

3. Seilmitte / Bucht

Die Seilmitte ist sicherlich der meist beanspruchte Part eurer Shibari Münster Seile. Unser Tipp: Durch das Kürzen des Seils an einem Ende verlagert sich die Seilmitte und somit wird euer Seil an einer anderen Stelle die meiste Reibung erfahren. Auf diese Weise verlängert sich das Seilleben enorm.

4. Sicherheit

Unsere Seile werden nach DIN Norm bearbeitet und in Deutschland gefertigt. Aufgrund der Tatsache, dass die Seile aus Naturfasern bestehen, gibt es niemals 100% Sicherheit. Laut Hersteller haben unsere Seile eine Traglast von ca. 260kg beim 6mm Seildurchmesser.

Hier gilt zu beachten: kommt ein Körper an einem Seil in Schwingung, wiegt er das mind. 3fache (!) des Körpergewichts. Sprich eine Person sollte max. 86kg wiegen bei Hängebondages mit einem einfachen Seil.

< Wir übernehmen keine Haftung für etwaige (Sturz-) Schäden durch Hänge- oder Teilhängebondages durch den Gebrauch unserer Seile >

Persönlich können wir sagen, dass wir unsere Seile zur Prophylaxe solcher Unfälle regelmäßig austauschen und selbst keinerlei Seilrisse verzeichnen konnten. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob ein Seil aufgrund optischer Schäden nach vielfachem Gebrauch beschädigt ist, nutzt es lieber nicht mehr für Hängebondages- schon aus Sicherheitsgründen und aus Respekt vor eurem Fesselpartner.

Unsere Pflege- und Sicherheitshinweise findet ihr hier zum Download: Pflege- und Sicherheitshinweise für Shibari Münster Hanfseile

Trainer Ausbildung Shibari

Du möchtest selbst Shibari unterrichten?

Wir bilden dich aus - vom ersten Knoten bis hin zur Fesselungen während einer Hängebondage.

Voraussetzung für die Trainer- Ausbildung ist das erfolgreiche Studium des linken Lernpfads "Shibari Bondage".

 

Der Aspirant beherrscht vom Einsteigerkurs bis zum Expertenkurs Teil 2 die jeweiligen Lerninhalte in Theorie und Praxis.

Die einzelnen Fesselungen und Seiltechniken werden dabei präzise abgefragt und überprüft im Kurs Trainer Ausbildung.

Zusätzlich werden hier Lehrmethoden, häufige Fragen von Kunden, Lehrmaterialien, Problemstellungen und Didaktik aufgezeigt.

Bei uns ausgebildete Shibari Trainer sollen ihr Handwerk verstehen und erfolgreich vermitteln können.

Mit Abschluss der Trainer-Lizenz ist der Schüler befähigt sich Shibari Bondage Lehrer nennen zu dürfen.

 

Kurs-System

Workshop: Fortgeschrittenen Kurs (Teil 1)

-Gruppenkurs-

In diesem Workshop geht es um Muster-Fesselungen und Fesseltechniken.

Der Kurs dient zur Übung von fortgeschrittenen Fesselungen und der Vertiefung der Grundlagen.

Voraussetzung: Workshop Einsteiger ins Shibari Bondage

Lerninhalte:

  • Armfesselung "Amen"
  • Beinfesselungen Oberschenkel
  • Beinfesselung Unterschenkel
  • Beinfesselung "Chicken Wing"
  • Fußfesselung "Pinguin"

Teilnehmeranzahl: Max. 4 Paare

Dresscode: Locker für den fesselnden Partner, enganliegende Kleidung für den gefesselten Partner

Zielgruppe:

- Kursteilnehmer, die bereits den Einsteigerkurs besucht haben

- fortgeschrittene Fesselpaare

Achtung: Ein Rollentausch von fesselenden und gefesseltem Partner ist aus Zeitgründen nicht möglich. Hierzu empfiehlt sich ein Paar-Workshop als Einzeltermin.

Dies ist ein Gruppen-Workshop; die Teilnehmeranzahl liegt bei mindestens 2 Paaren.
Der Workshop ist auf 4 Paare begrenzt- eine rechtzeitige Anmeldung wird daher empfohlen!

Die Kursgebühr ist per Vorkasse zu entrichten.

Workshop: Expertenkurs Teil 2

-Gruppenkurs-

Schwerpunkt/ Lernziel: Bewegen in einer Hängebondage / Oberkörper-Fesselung mit 3 Seilen

Der Kurs dient zur Übung von fortgeschrittenen Fesselungen und der Vertiefung der Grundlagen.

Voraussetzung: Workshop Experten Workshop Teil 1

Lerninhalte:

  • Hängebondage Übungen am Shibari Ring, Bambus und Karabinern
  • Sicherheitsunterweisung
  • Seitliche Hängebondage
  • Oberkörper-Fesselung "Kuschelig"
  • Bewegen des Bunnys in einer Hängebondage
  • Elevator Hängebondage

Teilnehmeranzahl: Max. 3 Paare

Dresscode: Locker für den fesselnden Partner, enganliegende Kleidung für den gefesselten Partner

Zielgruppe:

  • Kursteilnehmer, die bereits den Expertenkurs Teil I besucht haben
  • fortgeschrittene Fesselpaare

Achtung: Ein Rollentausch von fesselnden und gefesseltem Partner ist aus Zeitgründen nicht möglich. Hierzu empfiehlt sich ein Paar-Workshop als Einzeltermin.

Dies ist ein Gruppen-Workshop; die Teilnehmeranzahl liegt bei mindestens 2 Paaren.
Der Workshop ist auf 3 Paare begrenzt- eine rechtzeitige Anmeldung wird daher empfohlen!

Die Kursgebühr ist per Vorkasse zu entrichten.

Emoty- Emotional Fesseln Lernen (Teil 1)

-Gruppenkurs-

 

Gefühle spielen im Shibari Bondage eine wichtige Rolle; ob Nähe, Liebe, Macht, Dominanz oder Devotion- viele psychologische Aspekte finden sich wieder, sobald jemand gefesselt wird.

Bei Emoty geht es um einfache Technik - dafür umso mehr um das Miteinander beim Fesseln. Egal wie gut jemand fesselt- wer seinen Partner dabei nicht berücksichtigt und die Stimmung, die Gefühle und das gemeinsame Erleben vernachlässigt, wird nie ein guter Fessler sein.

Theoretische Elemente:

  • Emotionslehre
  • die 7 Prinzipien des Emotionales Fesseln
  • Mindset

Praktische Elemente:

  • eine Fesselung bewusst beginnen
  • Fesselposition zueinander
  • innige Handschellen-Fesselung
  • das Spiel mit dem Seil und Partner
  • Fesseln mit nur einem Seil
  • die Bedeutung des ersten Seils

Der Workshop ist für Anfänger wie geübte Rigger gleichermaßen geeignet und vertieft eure Fähigkeiten im Shibari Bondage immens.

Dieser Workshop ist begrenzt auf 4 Paare!

Emoty- Emotional Fesseln Lernen (Teil 2)

-Gruppenkurs-

 

Gefühle spielen im Shibari Bondage eine wichtige Rolle; ob Nähe, Liebe, Macht, Dominanz oder Devotion- viele psychologische Aspekte finden sich wieder, sobald jemand gefesselt wird.

Bei Emoty geht es um einfache Technik - dafür umso mehr um das Miteinander beim Fesseln. Egal wie gut jemand fesselt- wer seinen Partner dabei nicht berücksichtigt und die Stimmung, die Gefühle und das gemeinsame Erleben vernachlässigt, wird nie ein guter Fessler sein.

Im zweiten Teil des Kurses Emoty-Emotional Fesseln lernen liegt der Fokus auf der Wahrnehmung des Partners beim Fesseln.

Theoretischer Anteil:

  • Mimik und Gestik meines Partners beim Fesseln deuten
  • das innere Auge

Praktischer Anteil:

  • Bewegen des Partners in einer Fesselung
  • Oberkörper-Fesselungen in 2 Varianten
  • Teilhänge-Fesselung
  • Armfesselung
  • Emotionen ins Seil bringen

Der Workshop ist für Anfänger wie geübte Rigger gleichermaßen geeignet und vertieft eure Fähigkeiten im Shibari Bondage immens. Die Kenntnisse aus dem ersten Teil Emoty I werden vorausgesetzt.

Dieser Workshop ist begrenzt auf 3 Paare!

Erlebnis: Seile spüren

Du möchtest vom Alltag abschalten und entspannen?

Buche einen Kurzurlaub für deine Seele. Endlich mal die Kontrolle abgeben, an nichts denken und nur in sich hineinfühlen.

Sich selbst spüren, Zeit und Raumgefühl vergessen und nicht mehr an den nächsten Einkaufszettel, die Arbeit oder Termine denken.

Das Ganze in einer sicheren Wohlfühl-Atmosphäre in unserem Shibari Studio.  Klingt spannend?

Dann buche unser Erlebnis: Fesseln.

Du wirst professionell, sicher und einfühlsam gefesselt und umsorgt - ohne sexuelle Handlungen oder Annäherungsversuche und natürlich diskret!

Währenddessen erlebst du eine innere Einkehr, Körperkontakt und das Gefühl ganzheitlich umsorgt zu werden. Weder Schmerzen noch Gewalt spielen hier eine Rolle.

Im Gegenteil: ich versuche mit dir in eine gefühlte Seifenblase in eine eigene Welt abzutauchen und leite dich dort hin. Jede Fesselung ist individuell abgestimmt auf dich und

deine Bedürfnisse. Selbstverständlich können die Seile jederzeit gelöst werden. Wir fesseln sicher, systematisch und einfühlsam.

1h Abschalten = 160€